Skip to content

PRO-NRW-Kundgebung: Polizei von wütendem Salafisten-Mob angegriffen

Augenzeugenbericht:
Heute nachmittag fand im Rahmen der „Freiheit statt Islam“-Tour von PRO-NRW die Veranstaltung vor dem König-Fahd-Zentrum in Bonn-Bad-Godesberg statt. Die Kundgebung war für 14:00 Uhr angekündigt. Ich war wegen eines Staus etwas zu spät, da erwartete mich an der Mallwitzstraße die erste Überraschung. Nicht die Polizeisperre an sich, sondern daß NIEMAND durchgelassen wurde. Auch mein Hinweis, daß ich zur PRO-NRW-Kundgebung wollte, half nicht. Ich müsse „außen“ rum. Da ich mich in BN nur ganz wenig auskenne, versuchte ich rechts rum zu laufen, wo mich die Polizei überall wegschicke. Ich gab aber nicht auf und umrundete das abgesperrte Gelände ganz, zu meiner Überraschung war ich dann mitten in der Gegenkundgebung, zu der es keine Zugangsbeschränkung gab. Weiterlesen…


Moslems sind Anhänger des Teufels

Im Laufe der letzten Wochen hatte ich mir einiges abgespeichert, was ich noch lesen bzw. ansehen wollte.
Eben habe ich mir dieses Video angesehen:youtube=http://www.youtube.com/watch?v=j3LJAPOJMbA
Darin werden neben einer Rede von Hisbollah-Chef Nasrallah Rituale des schiitischen Aschura-Festes gezeigt, ab ca. 02:30. Das Aschura-Fest wird u.a. in Erinnerung an den Tod von Mohammeds Enkel Husain ibn ʿAlī, Sohn seiner Tochter Fatima gefeiert.
Weiterlesen…


Das kurze Gedächtnis des Herrn Lafontaine

Oskar Lafontaine

Oskar Lafontaine


Am Samstag fanden die Proteste der Attac- und Occupy-Bewegung gegen „Kapitalismus“ und „Banken“ statt. Differenzierend zu den beiden Kewil-Artikeln und den abgegebenen Kommentaren ein kurzes Statement: es demonstrieren in der Masse die richtigen Menschen (Bürger) gegen einen Teil der richtigen Adressaten (Banken), orchestriert allerdings von den falschen Organisationen (Attac und Occupy) und für die falschen Ziele (gegen Kapitalismus statt gegen EFSF, EUdSSR und €). Heute Morgen nun fordert Oskar Lafontaine zur Unterstützung der Protestbewegung: “Das Bankensystem muss durchgreifend öffentlich-rechtlich organisiert werden. Wir brauchen Sparkassen statt Zockerbuden.” Weiterlesen auf PI-News


Wir brauchen ein Bündnis für Deutschland – Brief an 39 demokratische Parteien

Grundgesetzkonform

Das BVG hat gestern die Klagen von mehreren Professoren gegen den Euro-Rettungsschirm, auch als EFSF bekannt, abgelehnt. Der Bundestag will Ende September auf Beschluß des Bundeskabinetts die Erhöhung des deutschen Beitrags auf 211.000.000.000 € (211 Mrd. €) beschließen, das sind 2/3 des aktuellen Bundeshaushaltes von 306.000.000.000 € (306 Mrd. €). Das macht die gerade stattfindenden Haushaltsberatungen zu einer potemkin´schen Veranstaltung, denn die Inanspruchnahme des dt. Beitrags muß entweder durch Sparmaßnahmen oder neue Schulden erfolgen.

Weiterlesen…


Minnesota: Erster US-Bundesstaat ist pleite

Flagge von Minnesota

Flagge von Minnesota

Zoos und Museen sind ebenos geschlossen wie öffentliche Toiletten, Genehmigungen werden zur Zeit nicht erteilt, 22.000 öffentliche Angestellte wurden nach Hause geschickt: nichts geht mehr in Minnesota. Seit vergangenen Freitag hat der US-Bundesstaat kein Geld mehr, ein Vorgeschmack auf das, was den gesamten USA ab dem 02.08. 2011 blühen könnte. Weiterlesen…


Wahlkampfmanager der Grünen nach Trunkenheit am Steuer festgenommen

Der Wahlkampfmanager der Grünen in Berlin, André Stefan, wurde heute morgen wegen Trunkenheit am Steuer  festgenommen. Die Trunkenheit alleine wäre keine Meldung, aber André Stefan leistete erheblichen Widerstand    Weiterlesen…


„ISCH komm aus Chorweiler“

Was passiert, wenn ein nicht-integrierter türkischstämmiger Mitbürger auf einen integrierten türkischstämmigen Mitbürger trifft? Die folgende Anekdote ereignete sich vor Kurzem in einem mittelständischen dt. Unternehmen. Weiterlesen…


Pacta sunt servanda – nur nicht, wenn es um den Euro geht

Nach einer aktuellen Meldung haben sich die EU-Finanzminister auf einen permanenten Rettungsschirm geeinigt. Der vorübergehende Vertragsbruch ist damit dauerhaft geworden, und wieder einmal haben uns unsere Politiker gezeigt, was sie von uns als Volk halten, nämlich gar nichts! Während die Verletzungen von Verträgen, Regelungen und Vorschriften den unwissenden und nichtsahnenden Normalbürger in den Ruin treiben kann (Beispiele dafür gibt es genug, man denke nur an das Stichwort „Abmahnvereine“), handeln unsere „Volksvertreter“ (oder doch eher „Volkszertreter“??) nach dem Motto: „was geht mich mein dummes Geschwätz von gestern an?“ Weiterlesen…


Meinungsfreiheit weicht vor „Angst vor Randale“ zurück

Ein Fundstück aus Heilbronn:

„Islam-Vortrag abgesetzt

Heilbronn – Die CDU Senioren Union Heilbronn hat nach scharfer Kritik der Migrationspartei BIG die für heute Abend im Ratskeller geplante interne Veranstaltung zum Thema „Islamisierung Deutschlands“ abgesagt. Eingeladen war ein Referent von Pax Europa, ein rechtspopulistischer Verein, der durch Kritik am Islam und europäischen Muslimen von sich reden macht. Weiterlesen…


Schlechte Nachrichten für Griechenland reißen nicht ab – Zinsen für Staatsanleihen steigen auf über 25%

Nach einer Meldung der Wirtschaftswoche sind die Zinsen für 2-jährige Staatsanleihen beim Sorgenkind Griechenland auf über 25% gestiegen, die 10-jährigen Staatsanleihen bringen dem risikofreudigen Anleger 16,4%.
Ergänzend dazu schrieb der Kölner-Stadt-Anzeiger bereits am 26.04 über das Sorgenkind Griechenland. Weiterlesen…


Weiter Streit in der SPD um Sarrazin

Wer dachte, daß das beendete Parteiausschluß-Verfahren und Sarrazins Erklärung die SPD beruhigt, hat sich wohl getäuscht. Ein jüdischer Genosse ist aus der Partei ausgetreten, und die Basis, vor allem in Berlin, organisiert seit heute eine Online-Petition. Online-Petition – Genossen meutern gegen Sarrazin-Deal Weiterlesen…


Advertisements
%d Bloggern gefällt das: